wpcccd87d2_0f.jpg
wpc1d3dd0f.png
wp8795c4a3.png
wp45ada34b.png
wp1672f4d9.png
wp1d531365.png
wp2ceab2a8.png
wp9106e4a4.png
wp756cba19.png
wpe2520e75.png
wp88cd06fe.png
wp9cb32646.png
wp714f2d29.png
wp7d14bc13.png
wp518988be.png
wp89182bd0.png
wp2e25ff0e.png
wp97b8da2e.png
wp89182bd0.png
wp4c9db145.png
wp4bf13a80.png
wp1c655efa.png
wpba8e6d5c.png
wp9030a424.png
wp9978d2f5.png
wpd12ec90f.png
wp2bcd4619.png
wped4cf528.png
wp86158515.png
wpcd86e477.png
wp3138f3a4.png
wp9ef88778.png
wpf1e80ec0.png
wpdb8c93a7.png
wpf4cbb971.png
wp3eeaef2e.png
wpebc9c55d.png
wp8d542726.png
wp8d542726.png
wp9cb32646.png
wpb348ce74.png
wp4212d4f3.png
wp9c582e7a.png
wpae16a7b5.png
wpc220973e.png
wp2ceab2a8.png
wp2ceab2a8.png
wp1993c5de.png
wpb7bf3fb0.png
wp0f9665ff.png
wp97031100.png
wp490cb531.png
wp1993c5de.png
wpe0d664bc.png
wpe0d664bc.png
wp47b936d6.png
wpaf6705fd.png
wpba8e6d5c.png
wpd42f5e0a.png
wp85ab9f03.png
wpb3a0974a.png
wpdbd1d38d.png
wp88cd06fe.png
wp88cd06fe.png
wpb5ef9541.png
wp7277f759.png
wpa463fb51.png
wp355b1128.png
wp355b1128.png
wp54bea5a8.png
wpe37c6072.png
wpf69aff7b.png
wpfe550c43.png
wpb3a0974a.png
wpfe550c43.png
wp505da169.png
wp3cdaf4bf.png
wpa7111f79.png
wp1f8f11ed.png
wp9f61efee.png

Futtermittelkunde

beim Hund ist wichtig und experimentierfreudige Hundehalter werden sich wundern, was ihr Hund alles frisst. Er sollte aber in jedem Fall bedarfsgerecht ernährt werden, so gibt es natürlich Unterschiede zwischen jungen und alten Hunden. So füttert man Welpen, ähnlich wie es auch die Mutter tun würde, bis zu zehn Mahlzeiten am Tag und auch Nachts. Bei älteren Hunden dagegen, kann man das Futter auch zerkleinert und gedünstet anbieten, da oft das Hundegebiss nachgelassen hat. Z.B können Hundeallergien

durch Diät, Diätfertigfutter und Fettsäuren günstig beeinflusst werden und Aas ist auch nicht unbedingt schädlich, da es bei viel frischer Fleischfütterung gegen Magenübersäuerung beim Hund hilft. Der Mineralstoff Calcium ist sehr wichtig für die Knochen, Nerven und Zähne des Hundes, füttern Sie deshalb auch ruhig mal Käse und Brokkoli. Wenn beim Hund keine Unverträglichkeit gegen Milcheiweiß besteht, ist Butter ein wertvoller Fettlieferant, der die Vitamine A,B und E enthält. Da ein Fastentag beim Hund schwer durchzuhalten ist, kann stattdessen auch mal ein reiner Gemüsetag oder Magerquarktag eingefügt werden. Wenn Sie sich einen Hund anschaffen wollen, vergessen Sie bitte auch das Wichtigste nicht, eine  Haftpflichtversicherung. Eine

Haftpflichtversicherung

für Hunde ist ein Muss, sobald der Hund da ist, denn niemand weiß, wie der Hund beim Gassi gehen reagiert, und es könnte einen Unfall geben für den man haftpflichtig gemacht wird. Überlegen Sie auch, ob Sie Ihren Hund nicht eine kleine Tätowierung (unter Narkose)  z.B. am Ohr machen lassen, dann ist Ihr Hund schneller zu finden, falls er mal entläuft.

 

wpf0d8705a.png
wpf0d8705a.png
wpf0d8705a.png
wp05c73f8a.png
wp05c73f8a.png
wpf0d8705a.png
wpf0d8705a.png
wpf0d8705a.png
wpf269198a_0f.jpg
wp4ee05d7c.png
wp4ca98665.png
www.hundseite.de
private Krankenversicherung
wpd50141f1.png
wp0a73cb28.png
wpf0d8705a.png
wpf0d8705a.png
wpf0d8705a.png
wpd8b47436_0f.jpg
wp00eab867.png
wp1f26159b.png
wp4d6bf737.png
wpa27c02f8.png
wp027ada60_0f.jpg